LIVESTREAM aktuell

Samstag, 5.12., 18.30 Uhr – ein Video-Feature
Lockdown für Rüstung und Militär
Friedensstadt Fürstenfeldbruck

Der 5. Dezember ist der bundesweite Aktionstag „Abrüstung statt Aufrüstung“ gegen die weitere Steigerung der Rüstungsausgaben. Wir unterstützen die Initiative mit Statements, kurzen Video- und musikalischen Beiträgen. Darin geht es unter anderem um die Atomraketen in Büchel/NRW, um das 10-jährige Jubiläum der Wikileaks-Veröffentlichung “Collateral Murder”, um Rüstungsfirmen in Fürstenfeldbruck und sinnvolle Vorschläge zur Etablierung einer „Friedensstadt FFB“.
Sendereihe „Was Warum“: Ein Video-Feature zum Tag der Abrüstung, der am Samstag, 5. Dezember, mit diversen Aktionen und Demos bundesweit und dezentral gegen die weitere Steigerung der Rüstungsausgaben begangen wird. Im Windschatten der Corona-Krise geht das Aufrüsten weiter. Wieder will die Bundesregierung den Rüstungsetat erhöhen, der ohnehin bereits viel zu hoch ist. Die 2%ige Erhöhung vom Bruttoinlandsprodukt für Rüstung und Militär steht auf der politischen Agenda der übergroßen Mehrheit des Bundestages – mindestens 80 Milliarden Euro für Krieg und Profite der Rüstungsindustrie. Militärische Aufrüstung ist die falsche Antwort auf die großen Herausforderungen unserer Zeit. Wir brauchen zivile Antworten. 50 Staaten haben den UN-Atomwaffenverbotsvertrag ratifiziert. Er wird am 22. Januar 2021 in Kraft treten. Das Verbot von Atomwaffen wird dann fest im Völkerrecht verankert sein.
„Wie wär’s mit einem Beherbergungsverbot für Atomwaffen, bewaffnete Drohnen und das geplante NATO-Weltraumzentrum in Ramstein? Es wird Zeit, dass Deutschland atomwaffen- und kampfdrohnenfrei wird.“- „Die Rückkehr zum Menschen- und Völkerrecht ohne weitere militärische Interventionen und ohne den Einsatz von bewaffneten Drohnen ist auch eine zentrale Voraussetzung für die weitere globale Bekämpfung von Pandemien.“ (attac Deutschland)


Alle Livestreams und Videoübertragungen werden aufgezeichnet und stehen im Archiv zur Ansicht bereit: www.youtube.com/ffbaktivstudio


SendereiheWirtschaft und Gesellschaft neu denken – Gemeinwohlorientiert

„DemokraTisch in Bruck“ – Morgen ist, was wir heute tun und was wir nicht tun – „Young and Old for Future“
Moderator der Sendereihe und Mitdiskutant ist Gerald Morgner, IT-Unternehmer, Unternehmensberater sowie GWÖ-Referent und -Berater. Als Gesprächsteilnehmer laden wir fachlich versierte MitbürgerInnen und StadträtInnen ein.
Mehr dazu auf der Seite „Das Programm“.


Sendereihe „WAS? WARUM?“
Gespräche im Rahmen von „FFB im Wandel“ – Monologe, Dialoge, Trialoge

Im Gespräch nehmen wir uns Zeit für die Hintergründe und Mechanismen von gesellschaftspolitischen Plänen, Forderungen und Entscheidungen.
Zwei Sendungen in der neuen Sendereihe gehen offenen Fragen nach:
Corona nervt – wir tun’s auch!
Plädoyers für eine faire Debattenkultur angesichts der Kommunikations- und Demokratiedefizite in der Politik, in den Medien und unter uns, den Leidtragenden.
Die Corona-Krise wirkt sich fatal auf unsere Gesellschaft aus. Die letzten Monate waren für die Menschen eine oftmals sehr deprimierende Zeit. Ängste um die berufliche und finanzielle Situation, Ängste um die eigene Gesundheit oder die der Liebsten breiteten sich durch alle Gesellschaftsschichten aus. Wir bedecken uns mit Masken und können oftmals nur noch erahnen, ob uns das Gegenüber anlächelt oder nicht. Covid-19 ist „die neue Normalität“ und die Welt seither offenbar so gespalten wie nie. Die Fronten verhärten sich, man fürchtet sich vor Menschen, die sich nicht konform verhalten. Man redet nicht mehr miteinander, neigt dazu, sie zu verurteilen. Dringend geboten ist die Wiederherstellung der vitalen Demokratie in unserem Land, was nicht zu trennen ist von der Wiederherstellung der Menschenwürde in ihrer sozialen Dimension. Wie kann das gelingen?
Mehr dazu auf der Seite „Das Programm“.


Mehr Infos zu den Sendungen auf der Seite DAS PROGRAMM und auf www.ffbwandel.wordpress.com/brucker-bruecke/stadt-im-wandel sowie www.ffbwandel.wordpress.com/brucker-bruecke/demokratisch.

————————————————————————————————————————————-
Sendungen freitags oder samstags, zwischen 18 und 20 Uhr.
Ausnahmen an anderen Tagen und Uhrzeiten sind möglich.